Dietrich Engineering Consultants Gruppe

Das Unternehmen

Die international tätige Dietrich Engineering Consultants Gruppe („Dec“ oder „Dec Gruppe“) mit Hauptsitz in der Schweiz ist ein führender Anbieter im Bereich der geschlossenen Pulverhandlingsysteme mit Fokus auf die Pharmaindustrie. Die von Dec kundenspezifisch hergestellten Systeme ermöglichen den gefahrenlosen und sterilen Transport von gesundheitsgefährdenden und explosiven Pulvern und erhöhen damit Sicherheit, Hygiene, Containment und Produktivität der Produktion. Auf Basis der führenden Technologie konnte das Produktangebot sukzessive ausgebaut werden, sodass Dec als Systemanbieter neben dem reinen Transport diverse Prozessschritte, wie bspw. Mischung, Mikronisierung, Dosierung, Entleerung und Befüllung, abdecken kann.

 

Zur Transaktion

Die beiden Gründer und Gesellschafter der Dec Gruppe konnten das Unternehmen zu einem führenden Anbieter mit einem Jahresumsatz von über CHF 50 Mio. entwickeln. Zur Umsetzung der ambitionierten organischen sowie anorganischen Wachstumspläne, suchte die Familie Dietrich einen Partner mit Erfahrung in der Zusammenarbeit mit gründergeführten Unternehmen. Beide Unternehmer werden auch nach der Transaktion die operative Leitung innehaben und dem Gesellschafterkreis angehören.

 

Die Übernahme steht noch unter Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis haben Verkäufer und Käufer Stillschweigen vereinbart. Die Finanzierung der Transaktion erfolgt aus Mitteln des Fonds capiton V.

 

capiton wurde bei dieser Transaktion von Roland Berger (Commercial), Deloitte (Financial), EY (Steuern und Strukturierung), BMH (Legal), AvS (Management Audit) sowie Tauw (ESG) beraten.