Magix Software GmbH

capiton beteiligt sich gemeinsam mit dem Management mehrheitlich an der Magix Software GmbH

Zum Unternehmen

Magix ist ein weltweit führender Entwickler und Anbieter von Software zur Bearbeitung von Video- und Musikmaterial sowie Fotos. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Berlin mit weiteren Entwicklungsstandorten in Dresden und Madison (USA).
Die Produkte des Unternehmens richten sich verstärkt an professionelle Nutzer wie Werbeagenturen, Freelancer oder unabhängige Musikproduzenten.

Zur Transaktion

capiton erwirbt einen Mehrheitsanteil an dem Unternehmen im Rahmen eines Management-Buy-Out, bei dem sich das gesamte Management-Team um den CEO Klaus Schmidt am Unternehmen beteiligt und die Gründer signifikant reinvestieren. Magix ist eine Primary-Transaktion und der erste Bestandteil der verstärkten Aktivität von capiton im Bereich digitale Geschäftsmodelle.
Magix ist seit mehr als zwanzig Jahren im Markt für Video- und Musikbearbeitungssoftware aktiv und kann daher auf eine sehr breite und treue Kundenbasis zurückgreifen. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen, getragen durch das neue Management, verstärkt auf das Segment der professionellen Nutzer und den Online-Direktvertrieb fokussiert. 2016 hat Magix die Video- und Musikbearbeitungssoftwareprodukte der Sony Corporation erworben, die zum starken Wachstum des Unternehmens beitragen.
Aufbauend auf der Akquisitions- und Integrationserfahrung des Managements und einem fragmentierten Marktumfeld, plant capiton, gemeinsam mit dem Management und den Co-Gesellschaftern, die Fortführung der bereits erfolgreich umgesetzten Buy-and-Build Strategie.
Neben capiton, dem Management sowie den Verkäufern investiert auch ein erfahrener Industrieexperte in das Unternehmen und wird in seiner beratenden Funktion als Beirat die weitere Entwicklung des Unternehmens unterstützen.
capiton wurde bei dieser Transaktion von KPMG (Finanzen und IT), Deloitte Legal / Shearman & Sterling (Recht), EY (Steuern), Skillnet (Markt und Wettbewerb), Cubus Partners (Debt Advisory), Russell Reynolds Associates (HR), Willis (Versicherung) und Tauw (ESG) unterstützt.